piwik-script

Intern
    Jean-Paul-Portal
    Versöhnlich
    Seiten 2 | Einträge 27
     

    [Manuskriptseite 1]

    [register-versoehnlich-0001]
    Versöhnlich. 103

     

    [register-versoehnlich-0002]
    Menschen im gleichen Grad dankbar und nachsichtig. 00. 6.

     

    [register-versoehnlich-0003]
    Ignishi* saepe alteri, numquam tibi. 5

     

    [register-versoehnlich-0004]
    Montaigne: von seinem schwachen Gedächtnis Vergessenheit der Beleidigung zum
    Nuzen. 60.

     

    [register-versoehnlich-0005]
    Man mus die unbillig behandelten tödten, damit sie nicht aus Rache p. 54

     

    [register-versoehnlich-0006]
    Man muss nicht nur kein Staatsverbrechen verzeihen sond. auch den Anschein 53

     

    [register-versoehnlich-0007]
    La jeunesse est indulgente pour la jeunesse. 50.

     

    [register-versoehnlich-0008]
    Die beste Art sich zu rächen, ist, dem Beleidiger nicht gleich zu werden. 25.

     

    [register-versoehnlich-0009]
    Got kan eine Sünde für die a. vergeben. 24.

     

    [register-versoehnlich-0010]
    Rache macht den Feind gleich, Verzeihung üb. ihn 47

     

    [register-versoehnlich-0011]
    Sich durch Vorstellung der Schwäche zur Versöhnlichkeit. 23.

     

    [register-versoehnlich-0012]
    Vergessenheit die höchste Rache. 21.

     

    [register-versoehnlich-0013]
    0. 3. remitte gehört unter unt. die 6 geistlichen Wolthaten. 14

     

    [register-versoehnlich-0014]
    Tyrannen verzeihen Schmähung am leichtesten. 15

     

    [register-versoehnlich-0015]
    Got straft langsam, damit auch wir nicht in der ersten Hize uns rächen. 16

     

    [register-versoehnlich-0016]
    Der Beleidiger vergiebt schwer. als der Beleidigte 24

     

    [register-versoehnlich-0017]
    Schwerer und verdienstl. den Feind zu lieben als den Freund 25

     

    [register-versoehnlich-0018]
    Das Gott beigelegt. Zürnen nur metaphorisch. 26

     

    [register-versoehnlich-0019]
    Man darf zur Vertheid., ab. nicht aus Has dem Feind den Tod wünschen. 28

     

    [register-versoehnlich-0020]
    rancor ponendus, non signa 29

     

    [Manuskriptseite 2]

    [register-versoehnlich-0021]
    Versöhnlich

     

    [register-versoehnlich-0022]
    03

     

    [register-versoehnlich-0023]
    Gesund dem Zorn den Lauf zu lassen 39

     

    [register-versoehnlich-0024]
    Ehebruch wenig. gestraft, wenn der a. Theil vergiebt - wieder präsium. 34

     

    [register-versoehnlich-0025]
    01 Wir sollen den Feinden vergeben es *** Freunde 8

     

    [register-versoehnlich-0026]
    02 Amor vitia nihi feratur facis 3

     

    [register-versoehnlich-0027]
    6 Feiger vergiebt nie 4

     

    Hinweis zum Datenschutz

    Mit 'OK' verlassen Sie die Seiten der Universität Würzburg und werden zu Facebook weitergeleitet. Informationen zu den dort erfassten Daten und deren Verarbeitung finden Sie in deren Datenschutzerklärung.

    Hinweis zum Datenschutz

    Mit 'OK' verlassen Sie die Seiten der Universität Würzburg und werden zu Twitter weitergeleitet. Informationen zu den dort erfassten Daten und deren Verarbeitung finden Sie in deren Datenschutzerklärung.

    Kontakt

    Institut für deutsche Philologie
    Am Hubland
    97074 Würzburg

    Suche Ansprechpartner

    Hubland Süd, Geb. PH1