piwik-script

Intern
    Jean-Paul-Portal
    Streit
    Seiten 2 | Einträge 44
     

    [Manuskriptseite 1]

    [register-streit-0001]
    Streit.

     

    [register-streit-0002]
    Concordia res parvae cresonet, discordia maximae dilabuntur 00. 1.

     

    [register-streit-0003]
    Fortior est qui cupiditates suas quam qui hostes hubivit. 16.

     

    [register-streit-0004]
    Machiavel: ein klug. Fürst muss lieb. mit seignem Völk. sterben als fremden siegen wollen.

     

    [register-streit-0005]
    Grotius: es giebt so viele Ursprünge des Kriegs als gerichtl. Akzionen, weil da, wo Gerichte aufhören, Kriege anfangen - Beschüzung - Wiedererhaltung - Strafe. 15

     

    [register-streit-0006]
    Man darf eine Macht bekriegen blos weil sie uns zu überwachsen..

     

    [register-streit-0007]
    Ähnlichkeit zwischen dem Genie des Kriegers und Arztes. 14.

     

    [register-streit-0008]
    Der Endzwek des Kriegs Gerechtigkeit, Fried. Freundschaft. 12

     

    [register-streit-0009]
    Castel: das Genie, das den Krieger macht, macht alle anderen.

     

    [register-streit-0010]
    Une Soldat D'Alexandre.

     

    [register-streit-0011]
    Dem Hannibal fehle zum grösten Krieger nur die Benuzung des Siegs. 9.

     

    [register-streit-0012]
    Zäsar wil um die Entdekkung der Nilqualle seine Kriegsentwürfe fahren 8.

     

    [register-streit-0013]
    Pittakus: man mus ohne Blut Siege wewerben. 5.

     

    [register-streit-0014]
    Wahrheit gewint durch die Angriffe der Feinde. 0. 58

     

    [register-streit-0015]
    Den Taufel kan man mit Gebet überwinden. 55.

     

    [register-streit-0016]
    Nicht durch Waffen sond. Gründe bekehren.

     

    [register-streit-0017]
    Schmeichler widerspricht zum Schein, um uns das Vergnügen der Niederlage zu heben. 51.

     

    [register-streit-0018]
    Stare pugnantis, sedere gubernantis. 51.

     

    [register-streit-0019]
    Schule des Epikurs die einzige, in der keine Spaltungen. 29

     

    [register-streit-0020]
    Epikt. dem K*** unbesieglich sein, wenn du dich in keinen Kampf einlässest, wenn der Sieg nicht in deiner Gewalt ist. 27

     

    [register-streit-0021]
    Duelle von der Meinung daß Got die gerechte Sache dem Sieg gebe.

     

    [register-streit-0022]
    Da die Natur dem Mensch kein natürl. Waffen gab, gab sie ihm die Neigung einand. bezustehen. 22

     

    [register-streit-0023]
    In der Jugend, Staats die Waffen; mitleren Alter Wissenschaft; mechanische Künste 47

     

    [Manuskriptseite 2]

    [register-streit-0024]
    Streit.

     

    [register-streit-0025]
    Fontenelle lehnte den Streit üb. seinen Saz mit seiner schwachen Brust ab. 41.

     

    [register-streit-0026]
    "Ich stehle den Sieg nicht." 40.

     

    [register-streit-0027]
    Sallust lobt die ält. Römer, daß sie öfter die wid. Befehl strei=tenden als die Fliehenden gestraft. 34.

     

    [register-streit-0028]
    Geistl. sol auf der Kanzel keine Kezereien bestreiten. 00. 14.

     

    [register-streit-0029]
    Zeichen der wahren Kirche unis membrorum. 18.

     

    [register-streit-0030]
    Kriegerisch. Völk. gehen gern müssig, lieb. Gefahr mehr als Arbeit. 19

     

    [register-streit-0031]
    Kriege müss. mehr defensiv als offensiv sein 23.

     

    [register-streit-0032]
    Bayle p. die Christen taugen nicht zu Soldaten 26

     

    [register-streit-0033]
    Akzion der Reakzion gleich 42.

     

    [register-streit-0034]
    Montaigne eine Schande, daß wir lieb. die Thiere bess. als lieben sehen 43

     

    [register-streit-0035]
    Biographie mus mind. den Krieg. als Menschen zeigen. 48

     

    [register-streit-0036]
    Kein römisch. Bürg. der nicht Soldat, durfte dem Feinde schaden

     

    [register-streit-0037]
    Forum pecis uni jura exercentur. 000. 5

     

    [register-streit-0038]
    Ein Körp. bewöge, ohne Widerstand sich ewig 49.

     

    [register-streit-0039]
    06

     

    [register-streit-0040]
    Nach bürgerl. Unruh. blüht alle Staat. am meisten |

     

    [register-streit-0041]
    Saepe nega, distinque frequ., concede pacum. 1

     

    [register-streit-0042]
    Monarchien müss. Ruhe, Republ. Unruhe haben 8

     

    [register-streit-0043]
    Krieg in 2 Tagen befehlen lass., Frieden in Iahren. 8

     

    [register-streit-0044]
    Abstoss., wenn die erziehende Kraft Theil in den Kreis der Anziehung gerathen. 8

     

    Hinweis zum Datenschutz

    Mit 'OK' verlassen Sie die Seiten der Universität Würzburg und werden zu Facebook weitergeleitet. Informationen zu den dort erfassten Daten und deren Verarbeitung finden Sie in deren Datenschutzerklärung.

    Hinweis zum Datenschutz

    Mit 'OK' verlassen Sie die Seiten der Universität Würzburg und werden zu Twitter weitergeleitet. Informationen zu den dort erfassten Daten und deren Verarbeitung finden Sie in deren Datenschutzerklärung.

    Kontakt

    Institut für deutsche Philologie
    Am Hubland
    97074 Würzburg

    Suche Ansprechpartner

    Hubland Süd, Geb. PH1