piwik-script

Intern
    Jean-Paul-Portal
    Gemälde
    Seiten 24 | Einträge 291
     

    [Manuskriptseite 1]

    [register-gemaelde-0001]
    7

     

    [register-gemaelde-0002]
    51

     

    [register-gemaelde-0003]
    Gemälde

     

    [Manuskriptseite 2]

    [register-gemaelde-0004]
    2 33 1

     

    [register-gemaelde-0005]
    Färben die Zähne schwarz u. die Hare weis. B. VI. 8. 2.

     

    [register-gemaelde-0006]
    Korfen Hempeln

     

    [register-gemaelde-0007]
    Bilder zu Gevattern

     

    [register-gemaelde-0008]
    Farbe des Gemäldes mit Abendmalwein vermischen

     

    [register-gemaelde-0009]
    Vergötterung von Abbildung der Thiere zu Heidenzeichen 3.

     

    [register-gemaelde-0010]
    Bild des Esels vergöttert weil er Wasser anwies 5.

     

    [register-gemaelde-0011]
    Thiere schicklichere Bilder der Götter als die Menschen. /

     

    [register-gemaelde-0012]
    Abdrukke nach den Speisen verändert 7.

     

    [register-gemaelde-0013]
    Im Kirschkern 118 Gesichter 8

     

    [register-gemaelde-0014]
    Der Elephant betet die Sonne

     

    [register-gemaelde-0015]
    Römische Könige in der Rüstung begraben 14)

     

    [register-gemaelde-0016]
    Bilder der Katholiken sind ausser der Prozession schlecht 14.

     

    [register-gemaelde-0017]
    Aus eines Portraiten konte man Tod vorhersehen. 21

     

    [register-gemaelde-0018]
    Zu den Alten mehr Statuen als Bilder 22

     

    [register-gemaelde-0019]
    Zur Erfindung der Purpurfarbe veranlaste ein Hund 23

     

    [register-gemaelde-0020]
    Auf Schiefersteinen Wappen, Engel, Passion, D. Leuchter 27

     

    [register-gemaelde-0021]
    Die Beschreibung der Hölle bekräftigt der Spanier mit dem Gemälde derselben 31

     

    [register-gemaelde-0022]
    Gesner, sticht den Kupfer zu seinem eignen Werk 32

     

    [register-gemaelde-0023]
    Nur das Bild der Granaten auf den Müzen, werfen keine 33

     

    [register-gemaelde-0024]
    Heilige Bilder Zur Dekorazion des Schauspiels im Kloster 37

     

    [register-gemaelde-0025]
    Den Balsamie*** ein Bild von welcher Gestalt thun 38

     

    [register-gemaelde-0026]
    Wahl der Todtenbilder, um darnach einzubalsamieren 39

     

    [register-gemaelde-0027]
    Nicht Metal auf Metal sond. Farbe auf Metal p.

     

    [register-gemaelde-0028]
    Die wächsernen Bilder der römischen Ahnen im Vorderhaus jus imaginum 41

     

    [register-gemaelde-0029]
    Der Teufel zeigte alle Kirche Christo auf einer Landkarte 43

     

    [register-gemaelde-0030]
    Dem Triumph giengen die Bildnisse der eroberten Städte vor 44

     

    [register-gemaelde-0031]
    Von Christo wurde nur das Bild ans Kreuz geschlagen, B. V. 8. 1.

     

    [register-gemaelde-0032]
    Die Prinzessin nicht grösser als ihr Miniaturbild 4.

     

    [register-gemaelde-0033]
    Das Bild der verfinsterten Sonne im Wasser mit ihr verwechseln 13

     

    [register-gemaelde-0034]
    Gemalte Engel wirklich krönen 23

     

    [register-gemaelde-0035]
    Kinder zeichnen mit Heiligenbilder den Katechismus. 27

     

    [register-gemaelde-0036]
    In schlechten Gemälden Figuren stat Hinter= über einander 32

     

    [register-gemaelde-0037]
    Die Namen sezte man nicht unter die Bilder der Götter ohne Bekantheit 40

     

    [register-gemaelde-0038]
    Löschenkoll ganze Gruppe von Schattenbild. und Illuminazion 41

     

    [register-gemaelde-0039]
    Sonne Körper der Jesuiten

     

    [register-gemaelde-0040]
    WarfXXXX XXXstuben XXX das Licht von oben herein 42.

     

    [Manuskriptseite 3]

    [register-gemaelde-0041]
    2 34

     

    [register-gemaelde-0042]
    Ein Bild der Diana machte rasend, Früchte abfallend und Bäume unfruchtbar 44

     

    [register-gemaelde-0043]
    Engel bemalen die Arche 47

     

    [register-gemaelde-0044]
    X Für das Treffen gemalter Speisen wirkliche bekommen 48

     

    [register-gemaelde-0045]
    Narzisen durch schrekliche Gemälde von Austreten abhalten 49.

     

    [register-gemaelde-0046]
    Bilder werden bei Aussezung der Hostie bedekt

     

    [register-gemaelde-0047]
    Agypter malten Verstorbne auf Mumien 50

     

    [register-gemaelde-0048]
    Behängung der Bilder mit Gliedern u. Kleidern 5[6]5

     

    [register-gemaelde-0049]
    Sie küssen vor ihnen den Fus abnehmen, Kleid. und Geschenke opfern, mit Gold puzen 59

     

    [register-gemaelde-0050]
    X Eingeschliffene Bilder auf Trinkgläsern.

     

    [register-gemaelde-0051]
    Prinzen Brustbilder in den Bierdekkeln [3] B. IV. 3.

     

    [register-gemaelde-0052]
    Luthers Bildnis in Miltenberg neu aufgemalt 6.

     

    [register-gemaelde-0053]
    Intelligenzartikel durch Holzschnitte anzeigen. 11.

     

    [register-gemaelde-0054]
    Pfauen durch gemalte fangen 25

     

    [register-gemaelde-0055]
    Die Räuber sind in reinem Wasser, um dem Bilde Schatten der Raubvögel zu entfliehen 29

     

    [register-gemaelde-0056]
    Musivische Gemälde dauern länger|als andere. 34

     

    [register-gemaelde-0057]
    Musivische Arbeiter können nicht malen

     

    [register-gemaelde-0058]
    Sineser malen auf Porzelain Figuren die durch Wasserfüllung nur erscheinen

     

    [register-gemaelde-0059]
    Gemälde aus lauter Diamanten 35

     

    [register-gemaelde-0060]
    Theophil verfolgte auss. den Bildern auch den Maler und verbot das Malen

     

    [register-gemaelde-0061]
    Malte stat des Pinsels mit dem Finger

     

    [register-gemaelde-0062]
    Sehend|gewordne können gemalte Dinge nicht von wirklichen unterscheiden

     

    [register-gemaelde-0063]
    Ein Gemälde besteht aus lauter lobenden Buchstaben

     

    [register-gemaelde-0064]
    Iuden durften Got unter keinem Bilde anbeten 36

     

    [register-gemaelde-0065]
    Den Menschen abbilden heist seinen Tod beschleunigen 38

     

    [register-gemaelde-0066]
    Die gemalten Figuren werden eine Sele verlangen.

     

    [register-gemaelde-0067]
    Perser malen alle Figuren nur mit 1. Auge

     

    [register-gemaelde-0068]
    Auf einem gemalten Sturm betteln 39

     

    [register-gemaelde-0069]
    Den Kopf des Trist auf Pistöpfe malen 44.

     

    [register-gemaelde-0070]
    Man sieht das Bild der Sonne nach ihrem Untergange 54

     

    [register-gemaelde-0071]
    Vatikanische Büchersamlung in gemalten Schränken 59

     

    [register-gemaelde-0072]
    Uber die Büchse des Gelds für Seelenmessen sind Gemälde von Fegefeuer 69.

     

    [register-gemaelde-0073]
    Philister bildeten ihre Plaare in Gold ab. B. III. S. 17

     

    [register-gemaelde-0074]
    In Italien ein Gemälde wollen Dinge nur sein XXX, was nicht 22.

     

    [register-gemaelde-0075]
    Einen neuen Kopf aus einem alten Stumpf XXX

     

    [Manuskriptseite 4]

    [register-gemaelde-0076]
    35

     

    [register-gemaelde-0077]
    In Bibliotheken die Bilder von Gelehrten 58

     

    [register-gemaelde-0078]
    Die Alten auf Trinkgefässe und Urnen unzüchtige Bilder 78

     

    [register-gemaelde-0079]
    Apolles für ein Bild des Alexanders soviel als zur Bedekkung Goldstükke 79.

     

    [register-gemaelde-0080]
    Nur gemalte, nicht gegossene Bilder in der Kirche 89.

     

    [register-gemaelde-0081]
    Wachs zu Lichtern und Bildern 111.

     

    [register-gemaelde-0082]
    Besten Gemälden müss. in die dunkelsten Zimmer kommen 113

     

    [register-gemaelde-0083]
    Ein Maler schlechter Hähne lies keine wirkl. in eine Bude. B. II. S. 3.

     

    [register-gemaelde-0084]
    x Die ersten Bildungen schienen mit Figuren der Gotheiten angefangen zu haben 13.

     

    [register-gemaelde-0085]
    in den Obelisken ein Roskäfer das Bild der Sonne

     

    [register-gemaelde-0086]
    Erhizung des Ofens macht Wintergemälde sichtbar 15

     

    [register-gemaelde-0087]
    Der Maler malte den Betrüger mit Kohlen 25

     

    [register-gemaelde-0088]
    Die ältsten Bilder der Gotheit vom Himmel gefallen 27

     

    [register-gemaelde-0089]
    Bild des sinesischen Kaisers darf auf Münzen nicht in die Hände des Pöbels kommen 51

     

    [register-gemaelde-0090]
    Die Huren in Venedig verschleiern das Bild der Maria bei der Hurerei B. 1. S. 58

     

    [register-gemaelde-0091]
    Aus Vogelfedern Gemälde 67

     

    [register-gemaelde-0092]
    Parlasius malte u. wiederholte den gepeinigten Prometheus 69

     

    [register-gemaelde-0093]
    David von Gözenbildern bewacht 71.

     

    [register-gemaelde-0094]
    Welcher Adelicher nur seine Bildnisse vor sich tragen lies, eros homo 76.

     

    [register-gemaelde-0095]
    Plotin wolte sich aus Verachtung der Malerei nicht malen lassen. 180.

     

    [register-gemaelde-0096]
    Stat der Schweine ihre Bilder opfern 94.

     

    [register-gemaelde-0097]
    Der Vogel Phönix nur im Gemälde 109.

     

    [register-gemaelde-0098]
    Je finsterer die camera est desto besser die Abmalung B. VI. S. 64

     

    [register-gemaelde-0099]
    XXX drükte ein Bild dem Simon von Zypern ein 58.

     

    [register-gemaelde-0100]
    Chamäleon alle Farben, roth u. weis ausgenommen 67.

     

    [register-gemaelde-0101]
    Öhl z. Mahlen und Brennen.

     

    [register-gemaelde-0102]
    Die He XXX durften weder Freunde noch eigne Götter abbilden V. 43.

     

    [register-gemaelde-0103]
    H. Verenia das Bild, das der Heiland auf einem weiss. Tuch abdrükte V. 47.

     

    [register-gemaelde-0104]
    Das Zeichen Kains das Bild einer Schlange II. 74.

     

    [register-gemaelde-0105]
    Wir sehen nicht die Bilder der Gegenstände in Spiegel, sond. XXX 84.

     

    [register-gemaelde-0106]
    Bild aus der Eiche hauen, wo ein Vogel sas. 90.

     

    [register-gemaelde-0107]
    Both*** stelt das Bild des Monarch in seiner Audienz auf. 92

     

    [register-gemaelde-0108]
    Einmal in Augspurey Kreuze gemalt. VII. 2.

     

    [Manuskriptseite 5]

    [register-gemaelde-0109]
    Man bemalt die Taubeneier VII. 4.

     

    [register-gemaelde-0110]
    Bildnisse der Götter auf einem Wagen, und in einer Büchse mit sich führen 20.

     

    [register-gemaelde-0111]
    Man malt die Bildnisse der zu erzeugenden Kanarienvögel an den Bauer 21

     

    [register-gemaelde-0112]
    Die Bilder der römischen Kaiser durfte man nicht verkaufen 25.

     

    [register-gemaelde-0113]
    Dem Galla weissagte ein Bild sein Kaiserthum, das er nachher beopferte. 26.

     

    [register-gemaelde-0114]
    Tempel der ersten Ch. ohne Bilder 27.

     

    [register-gemaelde-0115]
    Die Sele des Todten belebe sich an seinem Gemälde. 31.

     

    [register-gemaelde-0116]
    Ein schlechter Portraitmaler ein Selenmaler (0.13)

     

    [register-gemaelde-0117]
    Die Anatomie nüzt weniger dem Arzt als dem Maler (0.14)

     

    [register-gemaelde-0118]
    Eine Liebhaberin der erste Zeichner (0.18)

     

    [register-gemaelde-0119]
    Alexander nur Apelles ihn malen. 0.20.

     

    [register-gemaelde-0120]
    Phidias ein Maler eh' er ein Bildhauer. 0.20.

     

    [register-gemaelde-0121]
    Zeux. lachte sich üb. sein gemaltes altes Weib zu tode. 0.0./24.

     

    [register-gemaelde-0122]
    Eine schminkte sich als sie verhöret werden solte. 0.25.

     

    [register-gemaelde-0123]
    Tiberius verbarg mit Schminke seinen To annähernden Tod. 0.

     

    [register-gemaelde-0124]
    Die Färber in Persien nehmen Christ. zum Patron. 35.

     

    [register-gemaelde-0125]
    In den Normalschulen sind Bilder Fleisgeschenke und bei Katholiken ***

     

    [register-gemaelde-0126]
    Schilde Rapierer bemalt, Feiger u. Anfänger leer 36.

     

    [register-gemaelde-0127]
    Christenthum steigt u. sinkt mit Christi Gemälde. 0.28.

     

    [register-gemaelde-0128]
    Die römischen Redner stelten die streitige Begebenheit, um zu rühren, im Gemälde vor.

     

    [register-gemaelde-0129]
    In Rom werden Gemälde erst vom Zensor untersucht, eh' sie verkauft.

     

    [register-gemaelde-0130]
    Androcid malte Fische am besten und as nur sie. 0.29.

     

    [register-gemaelde-0131]
    Alex. lies dem gemalten Buzephalus Futter geben. 0.30.

     

    [register-gemaelde-0132]
    Lukas Cambiage malte mit beiden Händen auf einmal.

     

    [register-gemaelde-0133]
    Salvator machte ein schlechtes Klavier, durch ein Gemälde gut. 0.31.

     

    [register-gemaelde-0134]
    "du wilst wenigstens schöne Pinsel haben, da du keine schönen Gemälde

     

    [register-gemaelde-0135]
    Joseph von Klee malte seine Gemälde auf 2 Seiten.

     

    [register-gemaelde-0136]
    Broor malte sein schlechtes Kleid zu einem guten. 0.31.

     

    [register-gemaelde-0137]
    Holbein malte nur mit der linken Hand. 0. 32.

     

    [register-gemaelde-0138]
    Vanderstabel malte an einem Hafen lange, das Model öfters verlangen zu können.

     

    [register-gemaelde-0139]
    Die Cargiliner: er wolte durch die Mauer, Aussicht machen "durch ein Gemälde 03 3

     

    [register-gemaelde-0140]
    Farben der Gewächse u. Menschen von Eisen (1. 126)

     

    [register-gemaelde-0141]
    Fuhrleute und gross. in Rusland fahren mit Pferden um gleicher Farbe

     

    [register-gemaelde-0142]
    Saturninus: die Engel wolten den Menschen

     

    [Manuskriptseite 6]

    [register-gemaelde-0143]
    37 Gemälde

     

    [register-gemaelde-0144]
    nach Gottes Bild schaffen, das ab. in die Höhe wich, machten nach ihrem eignen. 41.

     

    [register-gemaelde-0145]
    Türkische Geld nicht das Bild, sond. nur der Name des Kaisers. 45.

     

    [register-gemaelde-0146]
    Niemand vor den pers. König kommen, der sich nicht vor seinem Bilde niederzuwerfen.

     

    [register-gemaelde-0147]
    Karavagio ein Portrait zum Tischtuch. (I. 131.

     

    [register-gemaelde-0148]
    Il recompense en peinture.

     

    [register-gemaelde-0149]
    Coux qui le servent en effet. 0.37

     

    [register-gemaelde-0150]
    Jogarth Gesichter aus dem Nagel abzeichnen. 0. 39.

     

    [register-gemaelde-0151]
    Was für gemalte Sachen man verbrent, bekomt der Tode im Himmel (I.141.)

     

    [register-gemaelde-0152]
    Konstantin lies auf alles Kreuze malen, es selb. schafte er ab. (V. 47

     

    [register-gemaelde-0153]
    Lukas ein Arzt und ein Maler und die Gemälde von ihm unächt. 49.

     

    [register-gemaelde-0154]
    Bildnis der Göttin Kloagina im Kloak, Unwissenh. des Originals machte es zur Göttin. 52.

     

    [register-gemaelde-0155]
    Man lässet die Thiere, in die man fahren wil, auf den Sarg malen. 53.

     

    [register-gemaelde-0156]
    La Mettrie lachend in Kupfer gestochen. 0. 44.

     

    [register-gemaelde-0157]
    Hofmann mit einem schwarzen Kleid: "um sich das Färben zu ersparen " 0. 46.

     

    [register-gemaelde-0158]
    Cautulus ein Bild von Christo nach Rom und die Linie wie lang er war. 57

     

    [register-gemaelde-0159]
    Jungen Eheleuten wächserne Kinder u. Todten posaunende Engel aus Wachs. 6[8]9.

     

    [register-gemaelde-0160]
    Quaksalb. zeigt die Bildnisse Christi, beteten sie an, von Pilatus gemacht. VIII. 3.

     

    [register-gemaelde-0161]
    x Mit den Wellen, so die Riss. im Spiegel vervielfältigt sich das Sonnenbild 20.

     

    [register-gemaelde-0162]
    2 Papierne Bilder, ein trauriges und lustiges, neben welchen vorbei, so das Schiksal. 25

     

    [register-gemaelde-0163]
    Angenehmste Gaben den Göttern Gemälde 40

     

    [register-gemaelde-0164]
    Bilder sind Bücher des Volks. 41.

     

    [register-gemaelde-0165]
    Gemälde die jeden anzusehen scheinen 45

     

    [register-gemaelde-0166]
    Richard drukte die Bakken p. des Portraits von hinten im Tuche heraus, um Schatten

     

    [register-gemaelde-0167]
    Gerstenberg schneidet ohne zeichnen zu können, mit der Schere aus

     

    [register-gemaelde-0168]
    ob Ein Künstler wendet das Glied nach dem Marmorblokke 46

     

    [register-gemaelde-0169]
    Der in effigie gefangne wird wirkl. gefangen. 52

     

    [register-gemaelde-0170]
    Maler kleidet den Gliederman, um Falten zu malen 53

     

    [register-gemaelde-0171]
    Muss den Pinsel vol Miniatürfarben, die giftig, nicht an die Lipp. bringen.

     

    [register-gemaelde-0172]
    Türken fass. den Druk, weil er ein Bild das sie fass. müssen. 62.

     

    [register-gemaelde-0173]
    | Römer tödteten den Mullus, das Schausp.*** wechsels. 63

     

    [Manuskriptseite 7]

    [register-gemaelde-0174]
    Gemälde VIIII. X.

     

    [register-gemaelde-0175]
    Gewisse Marienbild. im Himmel gemalet. 64.

     

    [register-gemaelde-0176]
    Sonst färbte man Bärte. 65

     

    [register-gemaelde-0177]
    Die Iuden durften kein erhabenes, sond. nur gemalt. Menschenbild haben 74

     

    [register-gemaelde-0178]
    Einer hatte in seinem Herze sein Bild. 75

     

    [register-gemaelde-0179]
    Sonst schikte man den Hofleut. gemalte Mänlein sich darnach zu kleiden. 77

     

    [register-gemaelde-0180]
    Euler stellet die Schlüsse durch Figuren vor. 79.

     

    [register-gemaelde-0181]
    Ringer und Fechter die besten Muster zum Zeichnen nach dem Leben 81.

     

    [register-gemaelde-0182]
    Buno, eine Sache zu merken, müss. man sie sich hinmalen 96

     

    [register-gemaelde-0183]
    Die Bilder lebend. Gelehrter wurden in Rom nicht in der Biblioth. aufgestelt. 101.

     

    [register-gemaelde-0184]
    Auch in effigie köpft man

     

    [register-gemaelde-0185]
    Eine gemalte Schlange mit dem Vatermörd. ersäuft. VIIII. 5

     

    [register-gemaelde-0186]
    Je mehr e. Fürst Länd. desto mehr Figuren und Schilde im Wappen. 26

     

    [register-gemaelde-0187]
    Schwangere dürfen keine widrige Gemälde ansehen 28

     

    [register-gemaelde-0188]
    Osterbrechen: der den Knecht schlug, der eine Drachme mit des Kaisers Bild hatte 32

     

    [register-gemaelde-0189]
    Od. wenn er es nicht im Hause hatte.

     

    [register-gemaelde-0190]
    Verbrechen wenn man das Bild des Kais. ins Hurenhaus trug.

     

    [register-gemaelde-0191]
    Maler zeichnet|zuerst Handrisse, Statuen, lebend. Wesen. 34

     

    [register-gemaelde-0192]
    Ein Model vor ein Zeichenakad. abgeben. 35

     

    [register-gemaelde-0193]
    Sermo animi imago 00.16

     

    [register-gemaelde-0194]
    Simulacra pabula amoris 44

     

    [register-gemaelde-0195]
    Mehr die Farben als Gestalt. erinnert man sich. 49

     

    [register-gemaelde-0196]
    Hamburg. Bauern färben die Ohren der abgestandenen Lachs. roth. VIIII. 43

     

    [register-gemaelde-0197]
    Bei Neger nur das Nez unt. der Oberhaut schwarz 55

     

    [register-gemaelde-0198]
    Wilde hat Körperbemalung von Thieren und Vögeln 56

     

    [register-gemaelde-0199]
    Man kan jeden Körp. iede Farbe durch Theilung des Lichtstrahls geben 57.

     

    [register-gemaelde-0200]
    D den Elephanten bringt der weisse Löwe rothe Farbe auf 62.

     

    [register-gemaelde-0201]
    Die Frau sah unt. dem Empfang auf das Gemälde des mit Fallen bedekten Johannis hin und gebar p. 63

     

    [register-gemaelde-0202]
    Indier schwärzen die Zähne, Hunden und Affen nicht zu gleichen 66

     

    [register-gemaelde-0203]
    Unt. den Beschringen wird

     

    [register-gemaelde-0204]
    Dekoraz.maler malt mit weitläuft. Pinselstrichen p. 84

     

    [register-gemaelde-0205]
    Chamäl. ändert die Farbe im Zorn und in der Sonne 46

     

    [register-gemaelde-0206]
    Cham durch Nichtbedekkung des Vaters sogleich schwarz X. 24

     

    [register-gemaelde-0207]
    Iuden dürfen codices mit Gemälden, nur zu Haus brauchen 30.

     

    [register-gemaelde-0208]
    Kalvin keine Heiligenbild. in dem Tempel 31.

     

    [Manuskriptseite 8]

    [register-gemaelde-0209]
    Gemälde X.

     

    [register-gemaelde-0210]
    39 7.

     

    [register-gemaelde-0211]
    In den Schlafzimmern sanfte glanzlose Farben p. 42

     

    [register-gemaelde-0212]
    Neger verliert die Schwärze nicht durchs Leben in einem a. Klima, sond. durch
    Vermischung 50.

     

    [register-gemaelde-0213]
    Bei den Alt. schminkte man die Lipp. der Todten gegen die Blässe 52.

     

    [register-gemaelde-0214]
    Rubens las oft eh' er zu malen began, Poeten 54

     

    [register-gemaelde-0215]
    Beispiele was er durch Buchstaben und Sprüche malte. 55

     

    [register-gemaelde-0216]
    Zu Platos Zeiten durften die Götter nicht schöner gezeichnet werden als vor 1000
    Iahren. 56

     

    [register-gemaelde-0217]
    Keine 2 entgegengesezte Lichter zu machen weil sie sich sonst verdunkeln. 57.

     

    [register-gemaelde-0218]
    In der Malerei bekomt das, was entfernt scheinen sol, den meisten Schatten

     

    [register-gemaelde-0219]
    Verzierung des Anfangsbuchstabens mit Gemälden von einer a. Feder, dah. sie oft selbst fehlen 58

     

    [register-gemaelde-0220]
    In der Oper oft wischen gemalten Häus. und Blumen wirklich. (IX. 42)

     

    [register-gemaelde-0221]
    Die Besonderheiten der Farben die den Apis haben müsse (IX. 53)

     

    [register-gemaelde-0222]
    33. Le Brue, ein Maler, erricht. im Iahr 1792 ein Drehhaus für Künstler. 132.

     

    [register-gemaelde-0223]
    Pius verbot Ausführung der Gemälde von Mauern 407/18

     

    [Manuskriptseite 9]

    [register-gemaelde-0224]
    Gemälde

     

    [register-gemaelde-0225]
    14. Für den Cattun Drucker 1 die Vorform, die den Umris der Figur abdrukt. 2 Pasformen, die die Farben der dazu druken, zu jede Farbe eine andere Form . . 3 die Grundform, die dem Zeug einer ganz gefärbten oder gestreiften Grund giebt. 11.

     

    [register-gemaelde-0226]
    Der Borstenpinsel wird mit dem Gebrauch spiz, man legt mit ihm eine große Sache an - Linierpinsel, womit man gerade und gleich Linien zieht - Haarpinsel (von Haaren des Iltis, Hund Eichh.) - Spizpinsel zu seiner Arbeit, die Spizen bleiben beisammen, wenn man sie d. die Lippen zieht - der Eichpinsel von Fischotterhaar entfern. sich mit den Spizen. Zu Oelfarben sind die Pinsel kurz, Wasserfarben lang und haarig, Verwaschpinsel noch länger. 24.

     

    [register-gemaelde-0227]
    Man darf kein Bild aus der dresdner Gallerie ganz kopiren - Hand, Kopf weggelass. d. Merkur. 71.

     

    [register-gemaelde-0228]
    Die Stubengewächse muss man mit Pinseln von Maden und Schimmel säubern. 92.

     

    [register-gemaelde-0229]
    Maler bossirt Zeichnung: vorher in Thon der Beleuchtung und Gewänder wegen - diese von Lumpen. 122.

     

    [register-gemaelde-0230]
    Die Cartons, die Raphael für Tapet. in Flandern zu weben machte wurde unter der Arbeit in 5 Streifen geschnitten - nachher gesammelt. König Wilhelm in Engl. lies eine besond. Gallerie für sie bauen und sie darum heizen - man sammelte einz. Glieder - Arme Gewänder. 144.

     

    [register-gemaelde-0231]
    Maler kann nur 1 Augenblick darstellen. 171.

     

    [Manuskriptseite 10]

    [register-gemaelde-0232]
    9 Gemälde

     

    [register-gemaelde-0233]
    14. Man baizt die Leinwand von Gemälden weg, und legt eine neue unter. 198.

     

    [register-gemaelde-0234]
    Raphaels Cartons muss man nur im Spiegel sehen wegen Harte. 204.

     

    [register-gemaelde-0235]
    Garrik machte mit einer Maschine die Haare im Hamlet sträubend. 205.

     

    [register-gemaelde-0236]
    Mangs zum Maler gezwungen. 206.

     

    [register-gemaelde-0237]
    Anschildern, wenn er die Felch*** mit gemaltem Kuchen (od. labendes Pferd) man den gestellten Zeug treibt. 257.

     

    [register-gemaelde-0238]
    Am Brevier Carts sind er jeder Seite a. Blumendessins. 560.

     

    [register-gemaelde-0239]
    33. Nur die Bildhauer, nicht der Maler kann Koloss. bilden. 1.

     

    [register-gemaelde-0240]
    Duclos: die besten Werke rühren blos vom Autor v. Profession her. 45

     

    [register-gemaelde-0241]
    Das Portrait des Kapit. Hamiltons von Reynold erstes Werk; als ers am Ende des Lebens wiedersah, fand ers bess. als er gedacht, war traurig daß er in so vielen Iahren nicht mehr. gelernt Ianus 349.

     

    [register-gemaelde-0242]
    Niemeier räth den Kind. früher zu zeichnen als zu schreiben. 131.

     

    [Manuskriptseite 11]

    [register-gemaelde-0243]
    Gemälde. 10

     

    [register-gemaelde-0244]
    18. Der Pinsel wird nach dem Malen, wieder ausge=waschen die Oelfarben in eine Schüssel unters Wass. gestelt. 165.

     

    [register-gemaelde-0245]
    34. Die Purpur Schnecke ist ein Tyger f. den Komphyl. 177.

     

    [register-gemaelde-0246]
    Macy Gemalde des Paul Verouse auf Leinwand von 6 zusammengeflikten Stücken, weil er nichts hatte. 199.

     

    [register-gemaelde-0247]
    Ein schlechter venez. Maler Queron in Rom, ahmte bei Entdeckung. des herkul. die[e]s Gemälde nach, schickte sie nach Neap. - kam wieder nach Rom als Herkulan. 206.

     

    [register-gemaelde-0248]
    35. Der Handel führte zuerst von der (weitläuft.) Bilderschrift zu einem alphabet. 53.

     

    [register-gemaelde-0249]
    D. Imagines der gross. alten Röm. entzünd. die jung. zur Tapferkeit. 89.

     

    [register-gemaelde-0250]
    Zäsar hatte Böden mit musivischer Arbeit auf allen Feldzügen im Zelt 102.

     

    [Manuskriptseite 12]

    [register-gemaelde-0251]
    11. Gemälde.

     

    [register-gemaelde-0252]
    35. Rembrandts Sohn, musste dessen Gemälde als gestohlen verkaufen, sie höher anzubringen 160.

     

    [register-gemaelde-0253]
    Plinius: der erste Zeichner war eine Liebhaberin p 334.

     

    [register-gemaelde-0254]
    17. Auf Laubtheil. macht man Schnitte und Stiche in das königl. Brustbild. 388.

     

    [register-gemaelde-0255]
    Potemk. lies bei der Reise der Kaiserin nach Teurien an den Strassenseiten gemalte und Samdd. d. Häus. bauen und Emdleut mit ihr Heerden zusammentreiben 628.

     

    [Manuskriptseite 13]

    [register-gemaelde-0256]
    11

     

    [register-gemaelde-0257]
    d d in

     

    [register-gemaelde-0258]
    M

     

    [register-gemaelde-0259]
    Rath Schiff Bock

     

    [register-gemaelde-0260]
    Mond Jahr Tag

     

    [register-gemaelde-0261]
    Dieb Hund

     

    [register-gemaelde-0262]
    Kalb Teufel Engel

     

    [register-gemaelde-0263]
    Liebe Amt

     

    [register-gemaelde-0264]
    Rind Kind

     

    [Manuskriptseite 14]

    [register-gemaelde-0265]
    d

     

    [register-gemaelde-0266]
    nd

     

    [register-gemaelde-0267]
    Bleibe

     

    [register-gemaelde-0268]
    Euer Wort

     

    [register-gemaelde-0269]
    d d

     

    [register-gemaelde-0270]
    d

     

    [register-gemaelde-0271]
    d

     

    [register-gemaelde-0272]
    er auch ich

     

    [register-gemaelde-0273]
    für meine

     

    [register-gemaelde-0274]
    Anspach pp

     

    [register-gemaelde-0275]
    fällig müsste

     

    [register-gemaelde-0276]
    Ich Chemum

     

    [register-gemaelde-0277]
    ich Eier

     

    [register-gemaelde-0278]
    vorigen

     

    [register-gemaelde-0279]
    Sie wir

     

    [register-gemaelde-0280]
    gegeben

     

    [register-gemaelde-0281]
    vieler Ho

     

    [Manuskriptseite 15]

    [register-gemaelde-0282]
    Gemälde 16.

     

    [Manuskriptseite 16]

    [register-gemaelde-0283]
    17

     

    [Manuskriptseite 17
    leere Seite]

     

    [Manuskriptseite 18
    leere Seite]

     

    [Manuskriptseite 19]

    [register-gemaelde-0286]
    18

     

    [Manuskriptseite 20]

    [register-gemaelde-0287]
    19

     

    [Manuskriptseite 21]

    [register-gemaelde-0288]
    Gemälde 28

     

    [Manuskriptseite 22]

    [register-gemaelde-0289]
    29

     

    [Manuskriptseite 23]

    [register-gemaelde-0290]
    30

     

    [Manuskriptseite 24]

    [register-gemaelde-0291]
    31

     

    Hinweis zum Datenschutz

    Mit 'OK' verlassen Sie die Seiten der Universität Würzburg und werden zu Facebook weitergeleitet. Informationen zu den dort erfassten Daten und deren Verarbeitung finden Sie in deren Datenschutzerklärung.

    Hinweis zum Datenschutz

    Mit 'OK' verlassen Sie die Seiten der Universität Würzburg und werden zu Twitter weitergeleitet. Informationen zu den dort erfassten Daten und deren Verarbeitung finden Sie in deren Datenschutzerklärung.

    Kontakt

    Institut für deutsche Philologie
    Am Hubland
    97074 Würzburg

    Suche Ansprechpartner

    Hubland Süd, Geb. PH1