piwik-script

Intern
    Jean-Paul-Portal
    Dichter
    Seiten 22 | Einträge 212
     

    [Manuskriptseite 1]

    [register-dichter-0001]
    2[3]4

     

    [register-dichter-0002]
    Dichter

     

    [Manuskriptseite 2
    leere Seite]

     

    [Manuskriptseite 3]

    [register-dichter-0003]
    Poeten.

     

    [register-dichter-0004]
    Die Thiere in den Versen z.b. Wau Wau schreien lassen. (Eselsfuß)

     

    [register-dichter-0005]
    Schlechte Parodien.

     

    [register-dichter-0006]
    Leichengedichte erschienen auf die Kaiserin bis ins 2te Jahrhundert.

     

    [register-dichter-0007]
    Soviele Namen im Roman daß man sie nicht merken kan.

     

    [register-dichter-0008]
    Mancher Roman hat mehr begebenheiten zum Grund.

     

    [register-dichter-0009]
    Bürgers poetische Blumenlese: Dichter verlangen von ihm Be=urtheilung ihrer abgewiesenen Stükke - können nicht einmal Versifikazion und Sprache - wollen ihre Sachen gleich zurük haben - Bürger hat ein Stükfas vol - lass. ihre Gedichte gleich wied. in a. Samlungen abdrukken - singen von nichts als Liebe - Viel

     

    [register-dichter-0010]
    Die poetische Gerechtigkeit, auf Moral abzielen, den Bösen zulezt bestrafen.

     

    [register-dichter-0011]
    Romanenschreib. lass. die Leute sich sofort in einand. verlieben.

     

    [register-dichter-0012]
    Urtheile in Romanen üb. Theat., Shakespear p.

     

    [register-dichter-0013]
    Sprachfehler Provinzialis***, mehr als Roman, auf a. Romanen zusammensezen.

     

    [register-dichter-0014]
    Einen Gedenken am Ende der Strafe fortsezen, um ihn in der folgenden zu schliessen. - Monatsnamen.

     

    [register-dichter-0015]
    Dem Freunde versprechen am Grabe üb. ihn zu schweben.

     

    [register-dichter-0016]
    In Komödien den Wolstand vernachlässigen.

     

    [register-dichter-0017]
    Die Überschriften der Kapitel in Romanen

     

    [register-dichter-0018]
    Frühlingsdichter wiss. nicht, zu welcher Jahrszeit gewiss. Blumen

     

    [register-dichter-0019]
    Schlechte Gedichte in Musik sezen.

     

    [register-dichter-0020]
    Glauben man ahme sie nach.

     

    [register-dichter-0021]
    Calt nur Kind. erlaubte Herzlichkeit und schimpft aus die Abtrünnigen seines Gözens

     

    [Manuskriptseite 4
    leere Seite]

     

    [Manuskriptseite 5
    leere Seite]

     

    [Manuskriptseite 6
    leere Seite]

     

    [Manuskriptseite 7]

    [register-dichter-0022]
    Dichter Poet 1.

     

    [register-dichter-0023]
    Sterbenden Gellert wünscht nur seine Oden und Lieder geschrieben zu haben 9.

     

    [register-dichter-0024]
    Pope schrieb im 12 J. Gedicht üb. d. Einsamkeit 12.

     

    [register-dichter-0025]
    Franzosen machen öffent. Vorfälle d. Gassenlieder lächer=lich 14.

     

    [register-dichter-0026]
    Gesangbuch ist d. Bibel d. Einfältigen

     

    [register-dichter-0027]
    In d. presbiter. Kirche ist Gesang lang 14.

     

    [register-dichter-0028]
    Sonst schrieb man in d. Gesangbücher Familienbegebenheiten 5*

     

    [register-dichter-0029]
    D. Rektor geht singend vor d. Thüren herum 51.

     

    [register-dichter-0030]
    Epopeendichter mus so nah am Ende als möglich anfangen 54.

     

    [register-dichter-0031]
    5. In der Kirche mitsingen ohne das Lied zu wissen 4.

     

    [register-dichter-0032]
    Sänger sterben gewöhnlich an d. Schwindsucht 9.

     

    [register-dichter-0033]
    Plato verbant Aesop mit d. Übrigen Dichtern aus seiner Republik 16.

     

    [register-dichter-0034]
    In manchen Kirchen d. bibl. Text gesungen, wie b. Morgen=ländern 17.

     

    [register-dichter-0035]
    Antonius von Padua hat zu einer Zeit gepredigt und im Chor gesungen 27.

     

    [register-dichter-0036]
    Abgesungene Bitschrift bewirkt Verzeihung 27.

     

    [register-dichter-0037]
    Buchbinder verlegen Gesangbücher und lass. sie drukken 36.

     

    [register-dichter-0038]
    Sonst hört man Gedicht früher als man sie las 43

     

    [register-dichter-0039]
    Gedicht lass. sich besser merken als Prosa 43.

     

    [Manuskriptseite 8]

    [register-dichter-0040]
    2. Dichter Poet.

     

    [register-dichter-0041]
    5. Nordische Völker sollen lang d. gereimte Verse gekant, und 2 von ihren Kindern bestimt haben, eines zu einem Poeten and. zu einem Märchenmacher. 46.

     

    [register-dichter-0042]
    Vor d. Zeit der Poeten Trobadours genant, sezt man den Reim bald vorn bald in der Mitte bald hinten 46.

     

    [register-dichter-0043]
    Dichter eine d. 3erlei Arten d. Götter 53.

     

    [register-dichter-0044]
    Jüdisches Gesez, niemand durfte vor d. 36 Jahr das hohe Lied Salomons lessen 39.

     

    [register-dichter-0045]
    Amme fängt an zu singen, wenn das Kind begint zu schreien 4*

     

    [register-dichter-0046]
    Zu d. Zeit Ptolom. Philadelph. thaten sich 7 griechische Poeten hervor die man nach d. Sternen des Siebengestir[s]ns Poeten nante 52.

     

    [register-dichter-0047]
    Kapuziner verrichten ihren Gottesdienst ohne Singen 52.

     

    [register-dichter-0048]
    7. In Engl. stehen in Zeitungen Poesien Aufsätze pp 12.

     

    [register-dichter-0049]
    6. Eine Magd sang das Registers eines Gesangbuchs 2[1]2.

     

    [register-dichter-0050]
    Prediger singt das Kanzellied nicht mit. 28.

     

    [register-dichter-0051]
    Griechische Sklaven durften keine geschä[f]zten Oden im Mund haben, und singen 32.

     

    [register-dichter-0052]
    Singen verursachet vielmehr, daß man vom Bliz gestraffet wird 37.

     

    [register-dichter-0053]
    Schlechten Poeten bewarf man mit Steinen d. guten mit Blumen 44.

     

    [register-dichter-0054]
    2 Parthein in Berlin. Kirche, eine sang aus d. alten Gesangbuch and. aus d. neuem 46.

     

    [register-dichter-0055]
    Sannagar bekam für ieden Vers des 6 zeiligen Lobgedichts auf Ve=nedig 100 Fü**hale**t. 55.

     

    [Manuskriptseite 9]

    [register-dichter-0056]
    Dichter, Poet 3

     

    [register-dichter-0057]
    6. Stesichorus durch ein Lobgedicht wieder sehend 57.

     

    [register-dichter-0058]
    In Toadel durch Verse ausdrükken um ihn besser zu merken 57.

     

    [register-dichter-0059]
    Ganze Verse und Epigrammen auf d. Stirne d. S Sklaven 60.

     

    [register-dichter-0060]
    Einige machen um sich von d. schweren Krankheiten zu erholen Verse 69.

     

    [register-dichter-0061]
    Zephirs Homers ist nicht das tändelnde Zephirettr. der Dichter sondern ein reissender Wind 68.

     

    [register-dichter-0062]
    Gedicht von etlichen tausend Versen wo kein Reim vorkomt 70.

     

    [register-dichter-0063]
    Verse au[s]f Schüsseln 72.

     

    [register-dichter-0064]
    Herausgeber d. unzüchtigen Gedichte the odes of des Chants Hanbury Williams solten lebenslang der Hosen beraubt werden 77

     

    [register-dichter-0065]
    Während des Opfers Loblied auf d. Göttergesang 80.

     

    [register-dichter-0066]
    Poeten trugen Lorbeerkränze um besser dichten zu können 83.

     

    [register-dichter-0067]
    Dichter bringt Arien, um ieden Rollring zu geben, an wo keinem Gelobrecht dazu ist

     

    [register-dichter-0068]
    Römer stekten Trauergedichte an die Thür damit vorüber=gehende sie lässen 90.

     

    [register-dichter-0069]
    Bekam von Got d. Gabe zu singen, wurde Kantor im Kloster, sang im Schlaf Lieder, die and. nachschrieben 67

     

    [register-dichter-0070]
    Italien schrieen d. Opernsänger wegen Geräusch der Zuhörer 73.

     

    [register-dichter-0071]
    23 In den Klostern Schauspiel das Mittelalter wurde zugleich von einem Bas D*** und Diskant das gesungen, was der Dichter d. Dreieinigkeit in d. Mund legt 25.

     

    [Manuskriptseite 10]

    [register-dichter-0072]
    4 Dichter Poet

     

    [register-dichter-0073]
    23 Tasso macht auf die eine Leonore Verse, und die auf die and. zu verbergen 1.

     

    [register-dichter-0074]
    Dante's Gericht von d. Hölle wurde als ein Erbauungs=buch erklärt 72.

     

    [register-dichter-0075]
    Dichter riefen besonders bei historisch. Namen Erzählungen die Musen an 74.

     

    [register-dichter-0076]
    1736 kam in Bologna die Geschichte Bertolds heraus in 26 Gesängen - ieder Gesang von einem and. Dichter - der 21 Dichter macht den Inhalt in Versen vor jedem Gedicht - die 22 die Allegorien und Moral in Prosa - 23te gelehrte Amend* 76

     

    [register-dichter-0077]
    Voiture machte die besten Verse beim Wassertrinken 22

     

    [register-dichter-0078]
    E. Fürst lies d. Taucher Abdrücke von Gedichten nehmen 30.

     

    [register-dichter-0079]
    Virgil macht vormittags, feilt nachmittags, d. Verse lies von 100 kaum 6 stehen 67.

     

    [register-dichter-0080]
    1. Psalme deren Verse sich nach d. Alphabet anfangen 9

     

    [register-dichter-0081]
    Fürstliches Wappenraubthiere haben Schwerter in den Klauen 13.

     

    [register-dichter-0082]
    Dichter nehm. oft ein Sujet, wo d. Hauptsache wahr ist, dicht. Nebenumstände dazu, oft ist gar nichts wahr 25.

     

    [register-dichter-0083]
    Durch ein altes Wort macht man es ied. P[r]oesie feierlicher 36

     

    [register-dichter-0084]
    In der Kirche singen d. Weiber eine Oktave höher als Männer, und glauben doch mit ihnen in 1 Ton zu sein 58

     

    [register-dichter-0085]
    26. Kallikrates schnit enklich Homerisch. Verse auf ein Hirsekorn ein 23.

     

    [register-dichter-0086]
    Lamon: 300,000 Poet. in Deutschland

     

    [Manuskriptseite 11]

    [register-dichter-0087]
    Dichter Poet 5

     

    [register-dichter-0088]
    26. Skaliger wolte für d. 2 Horaz Oden quem tu Pelipomena und dones prätum eram gern d. spanische Krone geben, immer wieder gemacht zu haben 84.

     

    [register-dichter-0089]
    Deutsch gesinte Genossenschaft theilt unt. Philip von Zesen sich in d. Rosenzucht von 2 mal 9 Mitaglied -Lilienzucht aus 7 mal 7 - Nägelleinzunft 5 mal 5 meist Poeten 119

     

    [register-dichter-0090]
    Euripides macht seine Tragödie in der Hölle d. Insel Salamis 16.

     

    [register-dichter-0091]
    25. Ballet ist ein Gedicht. Esen** rühren wir Tragödie, und Komödie 17.

     

    [register-dichter-0092]
    Homer konte nicht schreiben, seine Gl** und Odissee haben mehr Verfasser 192

     

    [register-dichter-0093]
    2. In einer groösseren Kirche entstehen Dissonanzen, indem ieder wegen des spätern Anfangs und verweilten Laufs des Schals was anders singt 4.

     

    [register-dichter-0094]
    Schneider wolte sich von farinelle nicht anders bezahlen lassen als d. einen Gesang 7

     

    [register-dichter-0095]
    Die Epopee muss 1 Handlung haben, Thade beschreibt den Zorn des Achilles, Odissee Ulisses Rükkehr in seinem Staat 16.

     

    [register-dichter-0096]
    24. Hofpoet des Königs vom Wallis bekam bei Antrit von ihm eine Harfe von der Königin einen Ring 18

     

    [register-dichter-0097]
    Ein goldenes Veilchen der vornehmste Preis, den bei der jeux floreau zu Toulouse der beste Dichter bekam 50

     

    [register-dichter-0098]
    Der Hofpoet des Königs vom Wallis bekam an den 3 hohen Festtagen den Mantel des Truchses 18.

     

    [register-dichter-0099]
    Somsarod bekam von d. floralischen Geselschaft in Toulouse stat des gewöhnlichen Poeten Preises goldn silberne Rosen, eine silberne Minerva 52.

     

    [Manuskriptseite 12]

    [register-dichter-0100]
    6 Dichter Poet.

     

    [register-dichter-0101]
    3. In England singendes Seepferd Kampfhähne und boxende Menschen in Versen gelobt 1.

     

    [register-dichter-0102]
    Orpheus hielt d. seine Musik und Vers Flüsse und Wind in ihrem Lauf auf 16.

     

    [register-dichter-0103]
    Der Lorbeerpreis in dem pythischen Spiel gewan der Verfasser des besten Lobgesangs auf Apollo 17.

     

    [register-dichter-0104]
    Verse aus Thurmglocke 29.

     

    [register-dichter-0105]
    Gedichte wo nach d. deutschen Zeile eine lateinische komt oder wo Figuera nach einer italien. z. einer spanischen dichtete 31

     

    [register-dichter-0106]
    Homer enthielt im 1 Buch der Ilias und den 3 ersten der Odyssee G[e]leichnisse die nachher häufig kommen 35.

     

    [register-dichter-0107]
    Bei gemeinen Leuten Gesangbuch zu Ehepfänder 37.

     

    [register-dichter-0108]
    Dante hatte 3 Söhne, deren ieder ein Werk üb. sein 31 Gedicht la divina comedia 28

     

    [register-dichter-0109]
    Lutheraner werden Katholiken aus Liebe zu schönem Kir=chengesängen 51

     

    [register-dichter-0110]
    22. Meist neapolit. Dichter war Advokat daher in das Vos wegen Umgang mit ihm gut daraus kennen lernt 14.

     

    [register-dichter-0111]
    Tasso schwankte unt. 6 Gegenständen episch. Dichtkunst 29.

     

    [register-dichter-0112]
    21. Araber übersezen keine griechischen Dichter in arabisch

     

    [register-dichter-0113]
    Harsdörfer stiftet den Blumenorden oder die Geselschaft dem Pegnizschäfer, iedes Mitglied solte gute Verse machen, ohne neue ausländ. Wörter 9.

     

    [register-dichter-0114]
    In Teutschland sind 200 000 Poeten, Mumme der Bierbrauer mehr Verdienst als
    Homer 14

     

    [Manuskriptseite 13]

    [register-dichter-0115]
    Dichter Poet

     

    [register-dichter-0116]
    21. Gebrüder Didot lassen die besten Dichter in 12 Foliobände drucken 100 Abdrücke - die besondern Letter dazu werden nachh. vernichtet.

     

    [register-dichter-0117]
    Fabre d'Uzes gab Albertets Gedicht für seine aus, dafür mit Ruthen gestrichen 25

     

    [register-dichter-0118]
    Der oberste Barde der Britt. fordert so seine Besingung die schönsten vom Heer erbeuteten Kühe 5.

     

    [register-dichter-0119]
    Leichte od. unnütze Ausdrücke und Verse aus der Komposit. mit einer Forte
    verdecken 21.

     

    [register-dichter-0120]
    Boydell 3 Zimmer seiner Shakespear Gallerie, laut[Ge]er Gemälde aus dess. Stück Maklin von d. übrigen engl. Dichtern 33

     

    [register-dichter-0121]
    Billington sezte Youngs Nachtgedanken in Musik 33

     

    [register-dichter-0122]
    Die Mademoiselle Pouriz hob die Feder womit Voltaire die Heeriade schrieb in einem diamantenen Kästgen auf 36.

     

    [register-dichter-0123]
    8. Homer [w]sei nach vieler Seelenwanderung in einen Pfau und dan in Fuchs Leib gezogen 23

     

    [register-dichter-0124]
    Bürger und Bauern mit Schwert in d. Kirche gehen 24.

     

    [register-dichter-0125]
    Sonzent wisse Kreissingen der russ. Bauern 29.

     

    [register-dichter-0126]
    Erbrechen beim Singen des Sterbelieds 33.

     

    [register-dichter-0127]
    Ein Man verbessert die bei Tag gemachten Verse zu Nachts 65.

     

    [register-dichter-0128]
    7. Er habe zu seinem Geschäft nur [S]Gesänge der Barden genommen 4.

     

    [register-dichter-0129]
    Bilderdiener wurde mit Versen an der Stirn gepfezt 11

     

    [register-dichter-0130]
    St. Amant starb ob Ludwig XIV Misfallen an seinem Gedicht 16

     

    [register-dichter-0131]
    Homers Ilias sei d. biblische Geschichte 28.

     

    [Manuskriptseite 14]

    [register-dichter-0132]
    8 Dichter Poet

     

    [register-dichter-0133]
    17. D. Pedanteski* Poesie ist in d. Sprache italienisch und die Wörter und Redensarten, latrinisierend sind in makaro=nische Poesie wo das Gegentheil.

     

    [register-dichter-0134]
    Bei Einzug Ludwig XI stelten schöne nakte Mädchen die Sirenen vor, Schäferl iedes singend 29

     

    [register-dichter-0135]
    Weil ein Theil des Gottesdienst die Unzucht geweiht war so musten auch ernsthafte Männer unzüchtige Gedichte wie Solon 36

     

    [register-dichter-0136]
    Wenn einander ein Gesang aus dem Tasso anfängt keine iede ihn fortsezen, oft singen 10, 12 Personen in d. Nachtbarschaft 31

     

    [register-dichter-0137]
    Viele grosse Männer besangen um sich aufzuheitern, gering=fügige Dinge poetisch, wovon Dormavius 2 Foliobände gesamlet 31

     

    [register-dichter-0138]
    Tedralogie der Griechen, wovon die 3 ersten Stücke Tragödie und das lezte ein satirisches Drama war von 1 Dichter 32.

     

    [register-dichter-0139]
    Homers Gedichte alle zu Singen nicht Herlesen gemacht 32.

     

    [register-dichter-0140]
    Kaiser Klaudius. gab Verordnung in Homer. Verse sprach Gericht darin 33.

     

    [register-dichter-0141]
    Baptista Spagnola genant Mantuanus macht mehr als 55000 Verse 33.

     

    [register-dichter-0142]
    Boileau macht alzeit d. 2ten Vers eines Reims vor dem ersten und ihn für ein Geheimnis wodurch man stärk. und besser schrieb 35.

     

    [register-dichter-0143]
    Virgil liebte einen Schmetterling. 35.

     

    [Manuskriptseite 15]

    [register-dichter-0144]
    Dichter Poet 9

     

    [register-dichter-0145]
    17. Die evangelische Kurante singt einen deutschen Vers den kathol. einen
    lateinischen 61.

     

    [register-dichter-0146]
    Gab ein Fest wo alle Poeten Verse hersagen musten, gab Beweise eines Plagiats 26

     

    [register-dichter-0147]
    Die Buchhändler sezten auch Bücher in ernsten Versen aussen darauf burleske Verse 31.

     

    [register-dichter-0148]
    Nicht Homer sondern die Rapsodisten sangen ab, die die Ilias absangen mit rothen Stäben p 33.

     

    [register-dichter-0149]
    Nach den Rapsodisten kamen die vorderhendischen Parodisten 33

     

    [register-dichter-0150]
    Dessen Werk in 2 Bände prosaisch 5 Seiten der poetischen 3, 35.

     

    [register-dichter-0151]
    Schulmeister heist auch der Vorsteher d. Meistersänger, weil sie den Ort wo sie singen Schule nennen 36.

     

    [register-dichter-0152]
    Dach gieng nie ohne Lorbeerkranz aus, 36.

     

    [register-dichter-0153]
    Feder Balde's seines satten Dichters hob ein Nürnberger Rathsherr in einer silbernen Kapsel auf 37.

     

    [register-dichter-0154]
    Zwingli sang seine Bitschrift um Abbringen des Kirchen=singens dem Zürcher Rath vor 41

     

    [register-dichter-0155]
    Der Hofpoet des Königs bedeutet in Frankreich d. Hofnar. 42.

     

    [register-dichter-0156]
    Trubadore und Barden artet zulezt in Hofnarr aus. 44.

     

    [register-dichter-0157]
    Grausamer Tamerlan duldet Spot von Dichtern leicht 46.

     

    [register-dichter-0158]
    Durch das Vorlesen des Gedichts Godeaus entsteht die französische Akademie 46.

     

    [register-dichter-0159]
    Pritschmeister waren sonst Verse machen aus dem Stegreif 47

     

    [register-dichter-0160]
    Ixpr*** drucken Vers. ungern wegen des Brechens.

     

    [Manuskriptseite 16]

    [register-dichter-0161]
    10. Dichter Poet

     

    [register-dichter-0162]
    17 Barden musten den Nordbritten vor der Schlacht d. Gesänge aufmuntern 48.

     

    [register-dichter-0163]
    Dem Hofbarden des Königs vom Wallis konte nur der König und der Oberhofmeister und die Königin zum Singen befehlen 48

     

    [register-dichter-0164]
    Minstrels sang in England in Gasthöfe und vornehmen Häusern über Moralische Gegenstände. 48.

     

    [register-dichter-0165]
    Hofpoet d. dänisch war zugleich Geheimrath 49

     

    [register-dichter-0166]
    Er lies seinem Hofpoet - wenn er bei improvis. Vers stokte Wass. in Wein thun 49.

     

    [register-dichter-0167]
    Lies sein Lobgedicht auf die Königin Blanka in die Nauern seines Schlosses graben 49.

     

    [register-dichter-0168]
    Verse von Schneidern in Brokkenbuch 50

     

    [register-dichter-0169]
    Pslami Abelardii, der Verse nach d. hebräischen Alphabets beginnen, baptismatus bei den Taufgesängen, cantinii mit Instru=mentalmusik dominicatus am Sontag. Forta** vierte Fortiabus langen, graduatus auf der Stufe des Tempels gesungen

     

    [register-dichter-0170]
    30. Blos der Sänger um den Herold, erschlug Odysse nicht.

     

    [register-dichter-0171]
    Bienchen: die Ilias ist eine allegorische Geschichte. Iupiter ist der Nachfolger Sesostris. Iuno Syrien - Minerva Aegypten. 290.

     

    [register-dichter-0172]
    14 Die 2 Glieder eines hebräischen Verses sind einander jura im Sinn und Sinnerg.

     

    [register-dichter-0173]
    Friedrich 2te ist zu einer Epopée noch nicht alt genug.

     

    [Manuskriptseite 17]

    [register-dichter-0174]
    Halbe Verse im Virgil ergänzen oder loben

     

    [register-dichter-0175]
    10. Apollo Smintheus; das ärl. Wort Spirdos bedeutet eine Maus, als solche wurde er auch oft dargestellt. 61

     

    [register-dichter-0176]
    Seizbark: welche Musik Schlaf Dichtkunst. hochrothe Lippen: dunkles Haar - Augen - schwarzer Staar leicht. leichtes Delirium ein Enthousiasmus.

     

    [register-dichter-0177]
    14. Die Regierung in Erfurt gab 96 das Zensuredikt daß das Stadtrathssyndicum f- jeden gelesnen Bogen 1 gl., Gedichte 2 gegeben wird. 136.

     

    [register-dichter-0178]
    Scarron machte auf den Hintern einer Herzogin eine Ode 184

     

    [register-dichter-0179]
    Die Ilias malt den Zorn des Achilles. 339.

     

    [register-dichter-0180]
    Friedrich 2te schikte das kars** 2 ** Aufschrift: 2 ** zum Geschenk für Deutschlands Dichterin 387

     

    [register-dichter-0181]
    33. Der eine Gipfel des Parnass ist der Bacchus, der andere der Apoll und der Artemis geweiht. 31.

     

    [register-dichter-0182]
    Petrach: Homer sezt den ersten Vers ohne das gehörliche Sylbenmaas hin so vol war sein Geist von folgenden Wie man sie 99.

     

    [register-dichter-0183]
    Diederich von Stade: das Wort Zank ist von alt platdeutsch 117.

     

    [register-dichter-0184]
    Sie haben überal alte Volkssagen und Lied. gerettet. 390

     

    [register-dichter-0185]
    Petrach schrieb sie ganzen ledern Pelz bei dem Spaziergehn vol; dieser ist in der Pest verbrant. 406.

     

    [Manuskriptseite 18]

    [register-dichter-0186]
    12. Dichter

     

    [register-dichter-0187]
    33. Der Helikon jezt Zayara - hat Schnee so alt wie die Welt, ein leeres davon - So ist der Hippokreno und die Kastalia, werden ihr Wass. aus geschmolzenem und dem Salpeter und Kalksteinlagen geseigt Schnee wird so kalt daß man die Hand nicht lang darin erhalten kan; Trank im Somm. macht Schauder und Hize 14.

     

    [register-dichter-0188]
    Die Homeriden gehörten zur Familie Homeris, die Homeristen waren Rhapsodisten. 239.

     

    [register-dichter-0189]
    Der chalidonische Tynnichus macht nur Ein herl. Gedicht ein Paar auf d. Apollo, sonst schlechte. 240.

     

    [register-dichter-0190]
    18 Gereimte Gedichte werden leichter als ungereimte behalten. 129.

     

    [register-dichter-0191]
    Ied. epische Dicht. legte in sein Gedicht die Enzykl. seines und allen Wissens. 156.

     

    [register-dichter-0192]
    Die zweite Horde, die Langflügel, Heliconü, Apollo woran - dann Musen auch und Baum weißlichtig unter dem Namen Cralocgi darunter. 409.

     

    [register-dichter-0193]
    In Schottland ein Ausschluß niedergesetzt, die den Antheil des Gedicht Ossians untersucht

     

    [Manuskriptseite 19]

    [register-dichter-0194]
    Dichter. 13.

     

    [register-dichter-0195]
    34. Tassos Jerusal. ist in 13 verschiedenen Dialekt. Italiens übersezt. 79.

     

    [register-dichter-0196]
    Dionysus von Syrak. wurden melanchol. und nicht den gegen da da sein Gedicht der Griechen so halt gefiel p 124.

     

    [register-dichter-0197]
    35. Porcius, ein Deutsch., macht ein Gedicht pugna porcorum von 400 Versen, worin alle Wörter mit p anfangen 66.

     

    [register-dichter-0198]
    B. d. Pers. und Arab. war ordentl. Leser der Magie - in Bassore nahm die Schül. von einem die 1/4 Stadt ein - Lehr. unterschied sich die langen Haare. 81.

     

    [register-dichter-0199]
    Griechen: wen die Götter nicht hold waren, dem gefiel der Gesang der Musen nicht und Typhous krümte sich dabei unter seinem Berg. 199.

     

    [register-dichter-0200]
    Herder: das schönste Gedicht auf Laura machte Petrak. nach ihrem Tod 190.

     

    [register-dichter-0201]
    So bald man schreiben lernt., verlor die Poesie von ihrer Macht da sie vorh. Geschichte und alles allein vortrug, und Pers. kamen auf. 294.

     

    [register-dichter-0202]
    Synetius wurde 410 Bischof zu Ptolemais unter der Bedingung daß er eine Frau nicht verlass. und die Aufersteh. der Todten *** glauben darf. 295.

     

    [Manuskriptseite 20]

    [register-dichter-0203]
    14. Dichter.

     

    [register-dichter-0204]
    35. Bei den Griechen diente die Musik der Poesie, richtet sich nach Sylb.maas bei den Mauren umgekehrt 296.

     

    [register-dichter-0205]
    B. d. Arabern poet. Geseze, Gedicht den Prophet dan die Liebe, dan die Tapferkeit zu besingen 297.

     

    [register-dichter-0206]
    B. d. Arab. gewöhnlich, lange Reden d. denselben Reim beizubehalten. 295.

     

    [register-dichter-0207]
    Wie durch das agypt. Schilf Rhapsodie sodan verstunden, so d. Erfindung d. Lumpenpapiers. 301.

     

    [register-dichter-0208]
    Thomass Corneille logiert über seinem Bruder Peter C.; dieser er rief aus dem Fenst. von ihm ein Reim jen. ein Gedanke. 316.

     

    [register-dichter-0209]
    17. Ramler verlor im Alter sogar das Gefühl des Wohlklangs. 194.

     

    [register-dichter-0210]
    Hans Sachs endigt immer mit seinen Namen en[d]twed. so schwer. So spricht heiliger S. Schuhmacher - od. wachs das wünschte eher Sachs

     

    [register-dichter-0211]
    Ein Franzose machte Gleim zu einem Flus in Preussen. 253.

     

    [register-dichter-0212]
    Sophokl. wurde für die Antigene d. die Feldhernstell. auf Samos belohnt, tödtete sich selbst - Athene, von Lysander belagert, bat einen Waffenstillstand, Sophokles zu begraben. 306.

     

    [Manuskriptseite 21
    leere Seite]

     

    [Manuskriptseite 22
    leere Seite]

     

    Hinweis zum Datenschutz

    Mit 'OK' verlassen Sie die Seiten der Universität Würzburg und werden zu Facebook weitergeleitet. Informationen zu den dort erfassten Daten und deren Verarbeitung finden Sie in deren Datenschutzerklärung.

    Hinweis zum Datenschutz

    Mit 'OK' verlassen Sie die Seiten der Universität Würzburg und werden zu Twitter weitergeleitet. Informationen zu den dort erfassten Daten und deren Verarbeitung finden Sie in deren Datenschutzerklärung.

    Kontakt

    Institut für deutsche Philologie
    Am Hubland
    97074 Würzburg

    Suche Ansprechpartner

    Hubland Süd, Geb. PH1